Angebote zu "Sozialer" (11 Treffer)

Kategorien

Shops

Evaluation ästhetischer Erfahrungs- und Bildung...
14,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieser Band hat Anleitungscharakter und stellt Methoden der qualitativen Wirkungsforschung in kultur- und kunstpädagogischen Bereichen an anschaulichen, gut verständlichen Praxisbeispielen anwendungsorientiert vor. Denn die Kultur- und Kunstpädagogik muss sich in Zukunft verstärkt mit der Frage auseinander setzen, ob sich ihre behaupteten Wirkungen auch belegen lassen. Die behandelten Themenbereiche sind: . die Rekonstruktion ästhetischer Erfahrungs- und Bildungsprozesse; . der Nachweis ästhetischer Urteilsbildung; . die Untersuchung der kreativen Nutzung materialbezogener und digitaler Gestaltungsmedien; . die Erforschung der Förderung sozialer Kompetenzen mittels ästhetischer Praxis; . die Auswertung geschlechtsspezifischer Merkmale sowie . die Evaluation werkstattorientierten Kunstunterrichts. Zum Einsatz kommen u.a. folgende Forschungsmethoden: das narrative Interview, die Teilnehmende Beobachtung, die Bildanalyse und das Gruppendiskussionsverfahren. Das Buch richtet sich an die in der schulischen und außerschulischen kulturellen Bildung, der Medienpädagogik, der Kunstpädagogik und der ästhetischen Erziehung Tätigen. Es hilft diejenigen, die eine pädagogische Maßnahme dokumentieren, evaluieren und optimieren möchten - von Studierenden bis Institutionsleitenden der Kulturpädagogik. "Hier liegt ein forschungspraxisnahes und sehr empfehlenswertes Buch vor, das gleich zwei Mal ins Regal all derjenigen gehört, denen qualitativ empirisch begründete Impulse zur Weiterentwicklung der Kunstpädagogik ein ernstes Anliegen sind." (BDK-Mitteilungen 2 / 2005)

Anbieter: buecher
Stand: 03.08.2020
Zum Angebot
Evaluation ästhetischer Erfahrungs- und Bildung...
15,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieser Band hat Anleitungscharakter und stellt Methoden der qualitativen Wirkungsforschung in kultur- und kunstpädagogischen Bereichen an anschaulichen, gut verständlichen Praxisbeispielen anwendungsorientiert vor. Denn die Kultur- und Kunstpädagogik muss sich in Zukunft verstärkt mit der Frage auseinander setzen, ob sich ihre behaupteten Wirkungen auch belegen lassen. Die behandelten Themenbereiche sind: . die Rekonstruktion ästhetischer Erfahrungs- und Bildungsprozesse; . der Nachweis ästhetischer Urteilsbildung; . die Untersuchung der kreativen Nutzung materialbezogener und digitaler Gestaltungsmedien; . die Erforschung der Förderung sozialer Kompetenzen mittels ästhetischer Praxis; . die Auswertung geschlechtsspezifischer Merkmale sowie . die Evaluation werkstattorientierten Kunstunterrichts. Zum Einsatz kommen u.a. folgende Forschungsmethoden: das narrative Interview, die Teilnehmende Beobachtung, die Bildanalyse und das Gruppendiskussionsverfahren. Das Buch richtet sich an die in der schulischen und außerschulischen kulturellen Bildung, der Medienpädagogik, der Kunstpädagogik und der ästhetischen Erziehung Tätigen. Es hilft diejenigen, die eine pädagogische Maßnahme dokumentieren, evaluieren und optimieren möchten - von Studierenden bis Institutionsleitenden der Kulturpädagogik. "Hier liegt ein forschungspraxisnahes und sehr empfehlenswertes Buch vor, das gleich zwei Mal ins Regal all derjenigen gehört, denen qualitativ empirisch begründete Impulse zur Weiterentwicklung der Kunstpädagogik ein ernstes Anliegen sind." (BDK-Mitteilungen 2 / 2005)

Anbieter: buecher
Stand: 03.08.2020
Zum Angebot
Evaluation ästhetischer Erfahrungs- und Bildung...
14,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieser Band hat Anleitungscharakter und stellt Methoden der qualitativen Wirkungsforschung in kultur- und kunstpädagogischen Bereichen an anschaulichen, gut verständlichen Praxisbeispielen anwendungsorientiert vor. Denn die Kultur- und Kunstpädagogik muss sich in Zukunft verstärkt mit der Frage auseinander setzen, ob sich ihre behaupteten Wirkungen auch belegen lassen. Die behandelten Themenbereiche sind:• die Rekonstruktion ästhetischer Erfahrungs- und Bildungsprozesse,• der Nachweis ästhetischer Urteilsbildung,• die Untersuchung der kreativen Nutzung materialbezogener und digitaler Gestaltungsmedien,• die Erforschung der Förderung sozialer Kompetenzen mittels ästhetischer Praxis,• die Auswertung geschlechtsspezifischer Merkmale sowie• die Evaluation werkstattorientierten Kunstunterrichts.Zum Einsatz kommen u.a. folgende Forschungsmethoden: das narrative Interview, die Teilnehmende Beobachtung, die Bildanalyse und das Gruppendiskussionsverfahren.Das Buch richtet sich an die in der schulischen und außerschulischen kulturellen Bildung, der Medienpädagogik, der Kunstpädagogik und der ästhetischen Erziehung Tätigen. Es hilft diejenigen, die eine pädagogische Maßnahme dokumentieren, evaluieren und optimieren möchten – von Studierenden bis Institutionsleitenden der Kulturpädagogik."Hier liegt ein forschungspraxisnahes und sehr empfehlenswertes Buch vor, das gleich zwei Mal ins Regal all derjenigen gehört, denen qualitativ empirisch begründete Impulse zur Weiterentwicklung der Kunstpädagogik ein ernstes Anliegen sind."(BDK-Mitteilungen 2 / 2005)

Anbieter: Dodax
Stand: 03.08.2020
Zum Angebot
Handbuch Sprache in der Kunstkommunikation
179,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Handbuch Sprache in der Kunstkommunikation stellt Erscheinungsformen und Funktionen von Sprache im gesellschaftlichen Funktionsbereich der Bildenden Kunst dar. Damit wird erstmals ein systematischer Überblick über den Gegenstand vorgelegt. Die Kunstkommunikation ist seit jeher ein Leitmedium der sozialen Selbstverortung von Kollektiven, Gruppen und Individuen. Kommunikation durch und über Kunst gelingt aber nur durch Sprache. Der Zusammenhang zwischen der Bearbeitung kommunikativer Aufgaben und sozialer Positionierung in der Kunstkommunikation bildet dabei ein Spannungsfeld, in dem sich die charakteristischen oralen und literalen Routinen ausbilden. Im vorliegenden interdisziplinären Handbuch stellen renommierte Autorinnen und Autoren aus den Bereichen Gesprächsforschung, Text- und Diskurslinguistik, Rhetorik und Stilistik, Soziologie, Didaktik, Kunstkritik, Kunstpädagogik, Kunsttherapie, Kunstgeschichte und Kunsttheorie das aktuelle Wissen zur Sprachreflexion in den genannten Bereichen sowie in der Bildenden Kunst selbst dar. So entsteht ein Nachschlagewerk für alle, die praktisch oder theoretisch mit Sprache im Feld der Bildenden Kunst befasst sind.

Anbieter: Dodax
Stand: 03.08.2020
Zum Angebot
Evaluation ästhetischer Erfahrungs- und Bildung...
21,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Dieser Band hat Anleitungscharakter und stellt Methoden der qualitativen Wirkungsforschung in kultur- und kunstpädagogischen Bereichen an anschaulichen, gut verständlichen Praxisbeispielen anwendungsorientiert vor. Denn die Kultur- und Kunstpädagogik muss sich in Zukunft verstärkt mit der Frage auseinander setzen, ob sich ihre behaupteten Wirkungen auch belegen lassen. Die behandelten Themenbereiche sind: • die Rekonstruktion ästhetischer Erfahrungs- und Bildungsprozesse; • der Nachweis ästhetischer Urteilsbildung; • die Untersuchung der kreativen Nutzung materialbezogener und digitaler Gestaltungsmedien; • die Erforschung der Förderung sozialer Kompetenzen mittels ästhetischer Praxis; • die Auswertung geschlechtsspezifischer Merkmale sowie • die Evaluation werkstattorientierten Kunstunterrichts. Zum Einsatz kommen u.a. folgende Forschungsmethoden: das narrative Interview, die Teilnehmende Beobachtung, die Bildanalyse und das Gruppendiskussionsverfahren. Das Buch richtet sich an die in der schulischen und ausserschulischen kulturellen Bildung, der Medienpädagogik, der Kunstpädagogik und der ästhetischen Erziehung Tätigen. Es hilft diejenigen, die eine pädagogische Massnahme dokumentieren, evaluieren und optimieren möchten – von Studierenden bis Institutionsleitenden der Kulturpädagogik. 'Hier liegt ein forschungspraxisnahes und sehr empfehlenswertes Buch vor, das gleich zwei Mal ins Regal all derjenigen gehört, denen qualitativ empirisch begründete Impulse zur Weiterentwicklung der Kunstpädagogik ein ernstes Anliegen sind.' (BDK-Mitteilungen 2 / 2005)

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 03.08.2020
Zum Angebot
Handbuch Sprache in der Kunstkommunikation
207,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Das Handbuch Sprache in der Kunstkommunikation stellt Erscheinungsformen und Funktionen von Sprache im gesellschaftlichen Funktionsbereich der Bildenden Kunst dar. Damit wird erstmals ein systematischer Überblick über den Gegenstand vorgelegt. Die Kunstkommunikation ist seit jeher ein Leitmedium der sozialen Selbstverortung von Kollektiven, Gruppen und Individuen. Kommunikation durch und über Kunst gelingt aber nur durch Sprache. Der Zusammenhang zwischen der Bearbeitung kommunikativer Aufgaben und sozialer Positionierung in der Kunstkommunikation bildet dabei ein Spannungsfeld, in dem sich die charakteristischen oralen und literalen Routinen ausbilden. Im vorliegenden interdisziplinären Handbuch stellen renommierte Autorinnen und Autoren aus den Bereichen Gesprächsforschung, Text- und Diskurslinguistik, Rhetorik und Stilistik, Soziologie, Didaktik, Kunstkritik, Kunstpädagogik, Kunsttherapie, Kunstgeschichte und Kunsttheorie das aktuelle Wissen zur Sprachreflexion in den genannten Bereichen sowie in der Bildenden Kunst selbst dar. So entsteht ein Nachschlagewerk für alle, die praktisch oder theoretisch mit Sprache im Feld der Bildenden Kunst befasst sind.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 03.08.2020
Zum Angebot
Handbuch Sprache in der Kunstkommunikation
207,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Das Handbuch Sprache in der Kunstkommunikation stellt Erscheinungsformen und Funktionen von Sprache im gesellschaftlichen Funktionsbereich der Bildenden Kunst dar. Damit wird erstmals ein systematischer Überblick über den Gegenstand vorgelegt. Die Kunstkommunikation ist seit jeher ein Leitmedium der sozialen Selbstverortung von Kollektiven, Gruppen und Individuen. Kommunikation durch und über Kunst gelingt aber nur durch Sprache. Der Zusammenhang zwischen der Bearbeitung kommunikativer Aufgaben und sozialer Positionierung in der Kunstkommunikation bildet dabei ein Spannungsfeld, in dem sich die charakteristischen oralen und literalen Routinen ausbilden. Im vorliegenden interdisziplinären Handbuch stellen renommierte Autorinnen und Autoren aus den Bereichen Gesprächsforschung, Text- und Diskurslinguistik, Rhetorik und Stilistik, Soziologie, Didaktik, Kunstkritik, Kunstpädagogik, Kunsttherapie, Kunstgeschichte und Kunsttheorie das aktuelle Wissen zur Sprachreflexion in den genannten Bereichen sowie in der Bildenden Kunst selbst dar. So entsteht ein Nachschlagewerk für alle, die praktisch oder theoretisch mit Sprache im Feld der Bildenden Kunst befasst sind.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 03.08.2020
Zum Angebot
Evaluation ästhetischer Erfahrungs- und Bildung...
15,30 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Dieser Band hat Anleitungscharakter und stellt Methoden der qualitativen Wirkungsforschung in kultur- und kunstpädagogischen Bereichen an anschaulichen, gut verständlichen Praxisbeispielen anwendungsorientiert vor. Denn die Kultur- und Kunstpädagogik muss sich in Zukunft verstärkt mit der Frage auseinander setzen, ob sich ihre behaupteten Wirkungen auch belegen lassen. Die behandelten Themenbereiche sind: • die Rekonstruktion ästhetischer Erfahrungs- und Bildungsprozesse; • der Nachweis ästhetischer Urteilsbildung; • die Untersuchung der kreativen Nutzung materialbezogener und digitaler Gestaltungsmedien; • die Erforschung der Förderung sozialer Kompetenzen mittels ästhetischer Praxis; • die Auswertung geschlechtsspezifischer Merkmale sowie • die Evaluation werkstattorientierten Kunstunterrichts. Zum Einsatz kommen u.a. folgende Forschungsmethoden: das narrative Interview, die Teilnehmende Beobachtung, die Bildanalyse und das Gruppendiskussionsverfahren. Das Buch richtet sich an die in der schulischen und außerschulischen kulturellen Bildung, der Medienpädagogik, der Kunstpädagogik und der ästhetischen Erziehung Tätigen. Es hilft diejenigen, die eine pädagogische Maßnahme dokumentieren, evaluieren und optimieren möchten – von Studierenden bis Institutionsleitenden der Kulturpädagogik. 'Hier liegt ein forschungspraxisnahes und sehr empfehlenswertes Buch vor, das gleich zwei Mal ins Regal all derjenigen gehört, denen qualitativ empirisch begründete Impulse zur Weiterentwicklung der Kunstpädagogik ein ernstes Anliegen sind.' (BDK-Mitteilungen 2 / 2005)

Anbieter: Thalia AT
Stand: 03.08.2020
Zum Angebot
Handbuch Sprache in der Kunstkommunikation
179,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Handbuch Sprache in der Kunstkommunikation stellt Erscheinungsformen und Funktionen von Sprache im gesellschaftlichen Funktionsbereich der Bildenden Kunst dar. Damit wird erstmals ein systematischer Überblick über den Gegenstand vorgelegt. Die Kunstkommunikation ist seit jeher ein Leitmedium der sozialen Selbstverortung von Kollektiven, Gruppen und Individuen. Kommunikation durch und über Kunst gelingt aber nur durch Sprache. Der Zusammenhang zwischen der Bearbeitung kommunikativer Aufgaben und sozialer Positionierung in der Kunstkommunikation bildet dabei ein Spannungsfeld, in dem sich die charakteristischen oralen und literalen Routinen ausbilden. Im vorliegenden interdisziplinären Handbuch stellen renommierte Autorinnen und Autoren aus den Bereichen Gesprächsforschung, Text- und Diskurslinguistik, Rhetorik und Stilistik, Soziologie, Didaktik, Kunstkritik, Kunstpädagogik, Kunsttherapie, Kunstgeschichte und Kunsttheorie das aktuelle Wissen zur Sprachreflexion in den genannten Bereichen sowie in der Bildenden Kunst selbst dar. So entsteht ein Nachschlagewerk für alle, die praktisch oder theoretisch mit Sprache im Feld der Bildenden Kunst befasst sind.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 03.08.2020
Zum Angebot